© Akkamerata e. V. 2019
Mitspielen? ... ! Suchen Sie ein Ensemble, in dem Sie als Laie, als Anfänger bereits nach überschaubarer Zeit oder als Virtuose die jeweils passende Stimme spielen können? Und damit ein anspruchsvolles, Zuhörer regelmäßig begeisterndes musikalisches Niveau erreichen? Ein Akkordeon-Orchester, in dem gute Freunde bei bester Laune und zugleich konzentriert alle zwei Wochen und gelegentlich zu Probenwochenenden zusammen üben? Neue Mitglieder sind willkommen!
Aktuelles
Kontakt Kontakt
Öffentliche Auftritte:
Unser Nachwuchs-Orchester AKKAMERATA widmet sich im Rahmen seines Unterrichtsprogramms der besonderen Nachwuchsförderung. Schüler - also Kinder wie Erwachsene - können in wöchentlichen, intensiv betreuten Proben das Ensemblespiel üben. Aus einem kleinen Anfangskreis ist das Nachwuchsorchester inzwischen auf 18 Schüler angewachsen. So wird das Erlernen des Instruments zum gemeinsamen, motivierenden Erlebnis! Es versteht sich von selbst: Bei vielen AKKAMERATA-Konzerten präsentiert sich auch das Nachwuchs-Ensemble. So spielten seine Mitglieder auch mit uns gemeinsam auf der großen Bühne vor der Frauenkirche - bei den Dresdner Musikfestspielen!
Marina Grünberger-Richter und Uwe Richter, inzwischen Vize-Landesmeister und Tänzer der Sonderklasse im Tango, verleihen mit ihrem Auftritt manchem Konzert ein überraschendes Ausrufezeichen. Marina ist außerdem Akkordeon- Schülerin bei AKKAMERATA.
25. Oktober 2019 - 20 Uhr Prerow, Kulturkaten „Kiek in“ Karten, Reservierung - dort: 09. November 2019 - 18 Uhr Kreischa, Vereinshaus im ehe- maligen Straßenbahnhof Karten: Bürgerstiftung Kreischa, Elektrohaus Oertel, Kirchgemeinde Kreischa 29. November 2019 - 19.30 Uhr Lingnerschloss vom Veranstalter verlegt auf den 5. Juni 2020
22. 12. 2019, 16 Uhr - Schloss Schönfeld Karten, Reservierung - dort:
Unsere Partner
Gastmusiker willkommen!
Bei AKKAMERATA spielen gelegentlich auch Studenten oder Schüler, die nur kürzere Zeit in Dresden sind. Unser Gast im Frühjahr 2019, Lola B. aus Frankreich, schreibt darüber:
Ich hatte drei Monate lang Akkordeonunterricht bei AKKAMERATA. Dort habe ich auch im Akkordeonorchester gespielt. Diese Bereicherung hat mir sehr gefallen, deshalb möchte ich darüber berichten. Einmal in der Woche hatte ich fünfundvierzig Minuten lang Akkordeonunterricht mit Frau Artimowitsch. Ich habe Czardas von Vittorio Monti spielen gelernt, und es hat mir Spaß gemacht, dieses Stück zu lernen, denn ich mag es sehr. Frau Artimowitsch war mir gegenüber immer nett, geduldig und angenehm. Es war kein großes Problem für mich, nicht gut deutsch sprechen zu können. Herr und Frau Artimowitsch konnten alles so erklären, dass ich verstand. Ich mag ihre Lernmethode sehr. Ich habe im Nachwuchsorchester gespielt. Dort gab es auch andere Instrumente, wie Gitarre, Klarinette, Klavier... Das finde ich interessant und schön. Wir spielten unter anderem Libertango, Zuhälterballade, Rock around the clock, Hummel-Boogie, A Swinging Safari..., alles Stücke, die mir gut gefallen. Bei den Dresdner Musikfestspielen haben die beiden Orchester (AKKAMERATA und sein Nachwuchsorchester) gemeinsam gespielt, und ich war dabei. Das waren wirklich tolle Momente, und auch dem Publikum gefiel es. Ich habe dann am Vorspiel der Kinder und Jugendlichen teilgenommen. Auch hier spielten einige Klavier oder Gitarre. Es hat mir sehr gefallen, dort zu spielen und zuzuhören. Schließlich kann ich sagen, dass ich bei AKKAMERATA viel Freude  hatte. Herr und Frau Artimowitsch sind sehr sympathisch und aufmerksam. Die Atmosphäre ist sehr heimisch, und ich bin dankbar für all diese schönen Momente. Ihr könnt aus dem Ausland kommen, ihr könnt zu AKKAMERATA kommen, denn die Musik ist eine universelle Sprache und ein Hobby, das verbindet. Vielen Dank an alle Musiker von AKKAMERATA für alles !!!!!! L.B.
Vorschau:
5. Juni 2020, 19:30 Uhr - Lingnerschloss